Medaillen für Süpplinger Ju-Jutsuka bei der Landesmeisterschaft

In Delmenhorst kämpften Katharina Schäfer, Alexey Belikov und Tjark Rose.

 

Katharina konnte die Silbermedaille erringen und Alexey brachte die Bronzemadaille mit nach Süpplingen. Beide qualifizierten sich damit für die Norddeutsche Meisterschaft.


Von links: Katharina, Tjark, Alexey und Trainer Roman Rose

Vier Süpplinger Ju-Jutsuka qualifizierten sich in Nienburg (Weser) für die Niedersachsenmeisterschaft, die in Delmenhorst ausgetragen wurde. Steffen Bienias, der gute Aussichten auf einen vorderen Platz hatte, konnte aus persönlichen Gründen nicht mit nach Delmenhorst reisen. Katharina Schäfer startete dort gut vorbereitet und gewann zunächst alle Kämpfe souverän, verlor dann aber den Kampf um die Goldmedaille knapp und hielt am Ende strahlend die Silbermedaille in den Händen. Alexey Belikov konnte in seinem Pool zunächst einen Kampf gewinnen, verlor dann aber im Kampf um den Poolsieg und konnte so nicht am Finalkampf teilnehmen. Die Bronzemedaille und damit auch die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft war für ihn der Lohn für ein intensives Training. Tjark Rose, der für den Helmstedter SV startete, dort auch Ju-Jutsu trainiert, aber ebenfalls bei Tatami Süpplingen Mitglied ist und dort auch Judo und Ju-Jutsu trainiert, kämpfte in Delmenhorst in der Altersklasse U 12 und war mit gerade 10 Jahren Neuling in dieser Altersklasse. Obwohl Tjark technisch gut und Taktisch klug kämpfte, konnte er die körperliche Überlegenheit seiner Konkurrenten damit nicht ausgleichen. Bei der Siegerehrung erhielt er die Urkunde für den fünften Platz von sieben Teilnehmern. Katharina Schäfer und Alexey Belikov bereiten sich jetzt intensiv auf die Norddeutsche Meisterschaft vor.