Erfolg bei der Norddeutschen Einzelmeisterschaft Ju-Jutsu

Katharina Schäfer, Alexey Belikov und Steffen Bienias stellten in Schledehausen ihr Können unter Beweis.

Alle drei Tatami Ju-Jutsuka zeigten eine deutliche Leistungssteigerung innerhalb der Saison und konnten eine Silber- und eine Bronzemedaille nach Süpplingen holen.


Katharina, Alexey und Steffen mit ihren Trainern Roman und Heinrich

Die jungen Ju-Jutsuka von Tatami Süpplingen reisten um 05:30 Uhr in der Frühe nach Schledehausen, um sich mit den besten Ju-Jutsuka der Norddeutschen Länder in der Altersklasse U 15 zu messen. Den ersten Kampf verlor Steffen Bienias auf der Waage und musste eine Gewichtsklasse höher kämpfen. Die ersten Kämpfe auf der Matte bestritt Alexey Belikov. Trotz guter Leistung musste er sich gleich in den ersten beiden Kämpfen den späteren Dritt- und Zweitplatzierten stellen, verlor beide Kämpfe, kam so nicht in die Medaillenränge und musste sich mit 5. Platz begnügen. Steffen Bienias konnte in seiner neuen Gewichtsklasse erfolgreicher starten, gewann zunächst und wurde dann vom Gewinner der Silbermedaille seiner Gewichtsklasse gestoppt. Am Ende hielt er verdient die Bronzemedaille in den Händen. Katharina Schäfer gewann ihre Vorkämpfe souverän und gelang so ins Finale. In dieser Begegnung war ihr ihre Gegnerin überlegen. Katharina verlor den Kampf um die Goldmedaille und wurde Vizemeisterin. Die Jungen Tatami-Kämpfer zeigten durch ihre guten Leistungen, dass sie auf der höchsten Meisterschaftsebene ihrer Altersklasse vorn mit dabei sind.