Medaillen für unsere Judoka in Salzgitter

Tjark Rose und Steffen Bienias schafften es beim Fischreiherturnier aufs Treppchen und holten Silber und Bronze

Alexey Belikov kämpfte glücklos und konnte sich nicht durchsetzen. Finja Fluder fehlte in ihrem ersten Turnier die Erfahrung, um sich gegen ihre routinierten Gegnerinnen durchzusetzen. Sie gewann einen von sechs Kämpfen und war damit nicht in den Medaillenrängen.


Tjark beim Kampf um Gold

Beim 2. Fischreiherturnier in Salzgitter starteten vier Süpplinger Judoka und ein Judoka vom Helmstedter SV, der momentan in einer Trainingsgemeinschaft mit den Tatami-Judoka zusammen trainiert. Tjark Rose, Alexey Belikov, Steffen Bienias, Finja Fluder (alle Tatami Süpplingen) und Raphael Rudnik (Helmstedter SV) testeten bei diesem Turnier ihren Trainingsstand. Während Tjark Rose, Alexey Belikov und Steffen Bienias schon mit Wettkampferfahrung anreisten war es für Finja Fluder und Raphael Rudnik die erste Teilnahme an einem Judo-Turnier. Tjark Rose setzte sich in einem Fünferpool gegen fast alle Konkurrenten souverän durch, verlor dann aber klar im Kampf um den 1. Platz und belegte in seiner Gewichtsklasse, in der Altersklasse U12, den 2. Platz. Alexey Belikov konnte in Salzgitter seine Erfahrung und sein Können nicht in Siege umsetzen. Er verlor alle Begegnungen und wurde fünfter in seiner Gewichtsklasse der Altersklasse U15. Steffen Bienias und Raphael Rudnik kämpften in der gleichen Gewichtsklasse der AK U 15 und trafen gleich im ersten Kampf aufeinander, wobei der erfahrenere Steffen den Kampf schnell für sich entschied. Raphael konnte auch den nächsten Kampf nicht gewinnen und schied aus, währen Steffen sich in dieser Gewichtsklasse die Bronzemedaille sicherte. Finja Fluder musste in ihrem ersten Turnier gleich sechs Kämpfe bestreiten. Technisch gut vorbereitet fehlte aber doch die Erfahrung. In dem gut besetzten Feld konnte Finja nur einen Kampf gewinnen, hatte aber drei weitere Begegnungen, die recht ausgeglichen waren, die fehlende Routine hier aber den Sieg verhinderte.