Medaillen und Adventskalender für Tatami- Judoka

Felix Müller und Finn Strutz erkämpften sich beim Weihnachtsturnier des Braunschweiger Judo-Club jeweils eine Bronzemedaille

Für beide Judoka war dies die erste Teilnahme an einem Turnier, wobei Felix in der Weißgurtklasse startete und Finn bei den Farbgurten kämpfte.


Felix bei der Siegerehrung.

 Beide Tatami-Athleten mussten sich erst einmal orientieren und mit den Abläufen eines Turniers vertraut machen. Nach dem Aufwärmtraining wurden sie in ihre jeweiligen Wettkampfgruppen sortiert und dann begannen auch gleich die Kämpfe. Felix war zuerst an der Reihe. Zunächst startete er sehr vorsichtig, griff kaum an und konnte so auch keine Punkte sammeln. Dadurch verlor er seinen ersten Kampf deutlich. Nach einem Gespräch mit Trainerin Elisabeth Cramm griff er im zweiten Kampf schon beherzter an, hatte da aber einen sehr starken Gegner und unterlag am Ende ebenfalls. Im dritten Kampf hatte sich Felix gefangen, zeigte keinen Respekt mehr und gewann diesen Kampf deutlich. Finn, der nur zwei Gegner hatte, kämpfte sowohl im ersten, wie auch im zweiten Kampf sehr respektvoll und verhalten, griff kaum an, konnte so auch keine Punkte sammeln und verlor beide Kämpfe.

 Beide Kämpfer werden bei den nächsten Turnieren ihre Anfangsscheu ablegen und so kämpfen, wie sie es bei den Übungskämpfen im Verein gewohnt sind. Dies wird ihre Aussicht auf die ganz vorderen Podiumsplätze sicherlich verbessern.