Ju-Jutsu Lehrgänge in der Nord-Elm-Halle

Unser Verein richtete an einem Tag zwei Ju-Jutsu Bezirkslehrgänge in Süpplingen, in der Nord-Elm-Halle aus.

Bei einem Jugend-Wettkamplehrgang unter Leitung von René Worien und einem Techniklehrgang unter Leitung von Uwe Nettlau nahmen insgesamt 103 Teilnehmer viel Wissen mit nach Hause


Teilnehmer des Jugendlehrganges auf der Matte

Der Bezirksfachverband Ju-Jutsu Braunschweig veranstaltet regelmäßig Technik-, Wettkampf- und Selbstbehauptungs-/verteidigungs-Lehrgänge für die unterschiedlichen Altersklassen in seinem Einzugsbereich.

Tatami- Süpplingen bewarb sich für die Ausrichtung eines Jugend-Wettkampflehrganges und eines Techniklehrganges für Erwachsene im ersten Quartal 2018 und bekam den Zuschlag. Diese beiden Lehrgänge wurden dann in der Nord-Elm-Halle, auf einer Mattenfläche von 210 m² durchgeführt.

Nach dem Aufbau der Matten durch die Vereinsmitglieder begann um 10:00 Uhr ein Jugend-Wettkampflehrgang, der vom stellvertretenden Jugendreferenten des BFV Ju-Jutsu Braunschweig, René Worien, geleitet wurde. Mit viel Feingefühl und pädagogischem Geschick vermittelte René Techniken und Kombinationen für das Fighting-System (Wettkampf), das Duo-System (Selbstverteidigung-Vorführung) und Ne-waza (Bodenkampf). Dazu wurden die vielen konditionellen Fähigkeiten für diese Bereiche trainiert. Die 43 teilnehmenden Jugendlichen hatten viel Spaß und wurden gleich optimal auf die kommende Wettkampfsaison vorbereitet.

Um 15:00 Uhr begann dann ein Ju-Jutsu Techniklehrgang für Erwachsene, in dem Uwe Nettlau, Direktor für das Lehr und Prüfungswesen im Niedersächsischen Ju-Jutsu Verband, gekonnt Hebeltechniken für die Selbstverteidigung und für die Gürtelprüfungen demonstrierte und lehrte. Der Schwerpunkt lag hier bei den Handhebeln und der Vielfältigkeit der Anwendung und der Ausführung einzelner Hebel. 50 Teilnehmer, vom Träger des weißen Gürtels bis zum Träger höhere Meistergrade, waren sehr beeindruckt von den Inhalten und der Art, wie der Referent diese vermittelte.