Judo-Wochenendfreizeit bei uns

Vom 11. bis 13. Oktober richtete unsere Judosparte eine Judo-Wochenendfreizeit für unsere Jugendlichen Judoka im Anbau der Nord-Elm-Halle aus. Judoka aus den Ver-einen des Landkreises Helmstedt nahmen ebenfalls teil.

Das Judotraining diente in erster Linie der Vorbereitung auf verschiedene Gürtelprüfungen. Auch das Gemeinschafts-gefühl wurde gefördert und Freundschaften gefestigt.


Hier gehört die Bildunterschrift rein.

In Süpplingen bereiteten sich mehrere Judoka aus den Vereinen des Landkreises Helmstedt auf die jeweils nächste Gürtelprüfung vor. Wir richteten diese Vorbereitung im Rahmen einer Wochenendfreizeit aus, in der auch das Gemeinschaftsgefühl und die Geselligkeit gefördert werden sollte. Leider mussten Teilnehmer kurzfristig wegen Krankheit absagen, so dass der Teilnehmerkreis überschaubar war. Die Wochenendfreizeit und die Trainings leitete die Süpplinger Trainerin Finja Fluder. Insgesamt wurden an diesem Wochenende fünf Trainingseinheiten durchgeführt in denen jeweils ein Trainer und der Dan-Anwärter Steffen Bienias die Lehrgangsleiterin unterstütze. So waren an diesem Wochenende insgesamt sechs Übungsleiter im Einsatz. Zwischen den Trainings war genügend Zeit für eine von den Jugendlichen Judoka selbst kreierte Freizeitgestaltung. Gegessen wurde gemeinschaftlich, geschlafen im Schlafsack auf der Matte und vor dem Einschlafen abends noch ein Film gesehen, der mittels DVD-Player und Beamer im Großformat an die Wand geworfen wurde. Dieses Trainingswochenende brachte die Teilnehmer technisch sehr viel weiter und regt die jungen Judoka verschiedener Vereine unseres Landkreises zur freundschaftlichen Zusammenarbeit an.