Ju-Jutsu Wochenendfreizeit in Süpplingen

Die Ju-Jutsu Wochenendfreizeit wurde von uns zur Verbesserung der Ju-Jutsu- Techniken und zur Förderung des Gemeinschaftsgefühls ausgerichtet.

In fünf Trainingseinheiten wurden neue SV-Techniken zur Prüfungsvorbereitung erlernt und eingeschliffen. Zwischen den Trainingseinheiten blieb genügend Raum für Freizeitaktivitäten in der Gruppe.


Hier gehört die Bildunterschrift rein.

In Süpplingen bereiteten sich unsere Ju-Jutsuka auf die jeweils nächste Gürtelprüfung vor. Wir richteten diese Vorbereitung im Rahmen einer Wochenendfreizeit aus, in der auch das Gemeinschaftsgefühl und die Geselligkeit gefördert werden sollte. An dieser Maßnahme nahmen auch Ju-Jutsuka aus anderen Vereinen des Kreises Helmstedt teil. Die Wochenendfreizeit und die Trainings leitete der Süpplinger Trainer Roman Rose. Insgesamt wurden an diesem Wochenende fünf Trainingseinheiten durchgeführt in denen jeweils ein Trainer den Lehrgangsleiter unterstütze. So waren an diesem Wochenende insgesamt fünf Übungsleiter im Einsatz. Zwischen den Trainings war genügend Zeit für eine von den jugendlichen Ju-Jutsuka selbst kreierte Freizeitgestaltung. Gegessen wurde gemeinschaftlich, geschlafen im Schlafsack auf der Matte und vor dem Einschlafen abends noch ein Film gesehen, der mittels DVD-Player und Beamer im Großformat an die Wand geworfen wurde. Dieses Trainingswochenende brachte die Teilnehmer technisch sehr viel weiter und regt die jungen Ju-Jutsuka zur freundschaftlichen Zusammenarbeit an. Die Rückmeldung der Jugendlichen war eindeutig: Jederzeit wieder!