Teilnahme an virtuellem Judo- Turnier

Tjark Rose nimmt am 1. virtuellen Judo- Turnier des MTV Elze teil und belegte den 3. Paltz in der Altersklasse U 15

Wegen der Beschränkungen anläßlich der Corona-Pandemie sind Wettkämpfe mit körperlichen Einsatz in den Kampfsportarten nicht zugelassen. Die Judoka des MTV Elze waren sehr einfallsreich bei der Organisation eines virtuellen Turniers.


Hier gehört die Bildunterschrift rein.

Die Digitalisierung macht die Teilnahme an einem virtuellen Judo-Turnier möglich. Tjark Rose, der in der Vergangenheit schon erfolgreich am Elzer Himmelfahrtsturnier teilnahm, nahm in diesem Jahr am 1. virtuellen Elzer Himmelfahrtsturnier, dass die Judoka aus Elze hervorragend organisierten teil. Im häuslichen Bereich, mit Computer, Kamera und Mikrofon via Zoom musste Tjark viele Kraft-, Koordinations- und Judospezifische Aufgaben meistern, wobei die Ausdauer auch stark gefordert war. Tjark meisterte seine Aufgaben mit Coach und Trainingspartner Papa erfolgreich und belegte in der Altersklasse U15 den dritten Platz. Ein gelungenes Turnier, wobei 90 Minuten Spaß und Aufgabenbewältigung den Wettkampfcharakter ersetzten.