Steffen Bienias besteht Blaugurt- Prüfung Ju-Jutsu

Optimal vorbereitet legte Steffen Bienias eine gute Blaugurt- Prüfung bei einer Regions-Gürtelprüfung in Süpplingen ab.

Mit seinen Partner Tjark Rose konnte Steffen seine Prüfung mit guten bis sehr guten Ergebnissen ablegen. Die Vorbereitung auf diese Prüfung erfolgte fast ausschließlich durch Trainer Torsten Burghardt. Prüfer waren der Direktor Prüfungen des NJJV,  Uwe Nettlau und Vereinstrainer Roman Rose.


Steffen und Tjark

Rechtzeitig vor dem Lockdown konnte Steffen Bienias seine Prüfung zum blauen Gürtel (2. Kyu) Ju-Jutsu ablegen. Wegen der da schon geltenden Einschränkungen, gestattete der NJJV diese Prüfung, die sonst auf Bezirks- oder Landesebene abgenommen wird, im Verein mit einem Vereins- und einem Fremdprüfer durchzuführen. Kein Geringerer als der Direktor Prüfungen des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes, Uwe Nettlau, nahm die Prüfung, zusammen mit unserem Vereinstrainer Roman Roase ab. In dieser Prüfung zeigte Steffen eindrucksvoll, wie man sich im Stand und in der Bodenlage mit einer Vielzahl von Ju-Jutsu Techniken verteidigen kann. Ebenso demonstrierte er die Anwendung dieser Techniken im Ju-Jutsu Fighting-System (Wettkampf). Einen großen Bereich nahm die Abwehr von Stock- und Messerangriffen und die Verteidigung mit einem Stock ein. Auch Gegen- und Weiterführungstechniken zeigte Steffen exakt und dynamisch vor der Prüfungskommission. Anschließend bescheinigten beide Prüfer dem Prüfling eine hervorragende Prüfung auf sehr hohem Niveau und würdigten die ausgezeichnete Arbeit von Torsten Burghardt, der Steffen auf diesen Abschluss vorbereitet hatte. Steffen, der jetzt den Blaugurt Ju-Jutsu und den Braungurt Judo trägt, engagiert sich im Verein auch als Übungsleiter. Für Steffen steht jetzt die Prüfung zum Schwarzgurt Judo (Meistergrad) und Braungurt Ju-Jutsu, sowie der Erwerb der Trainerlizenz auf der Agenda. Bei dem Engagement für Steffen sicherlich kein Problem.