Steffen Bienias startete bei den Deutschen Schüler Meisterschaften im Ju-Jutsu Wettkampf

Am 17. Oktober 2021 wurde Steffen Bienias vom Verein Tatami Süpplingen 5ter der Deutschen Meisterschaft der Schüler im Ju-Jutsu Fighting.

 

„Zurück auf die Wettkampffläche“ lautete die Parole, als die offizielle Ausschreibung zur Deutschen Schülermeisterschaft veröffentlicht wurde. Nach der Pandemie bedingten Auszeit galt es nun die knappe Zeit bestmöglich und effizient zu nutzen, um Steffen auf das größte nationale Turnier Deutschlands vorzubereiten. So wurden im Vorfeld zahlreiche Wettkampflehrgänge und Kaderlehrgänge des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes besucht, dadurch sollten die fehlenden Randoris (Übungskämpfe) kompensiert werden und die Kondition, welche unter Corona-Bedingungen durch das Online-Training des Vereins gehalten wurde, wieder auf den Punkt gebracht werden.

 


Hier gehört die Bildunterschrift rein.

 

Hoch motiviert und konditionell gut aufgestellt freute sich Steffen, bei dieser deutschen Meisterschaft in der für ihn neuen Altersklasse U18 bis 73Kg nach weit mehr als zwei Jahren Turnierpause für Tatami Süpplingen e.V. wieder an den Start gehen zu dürfen.

 

In dieser Klasse wurde der Deutsche Meister im Doppelpool ausgekämpft. Steffen hatte hier leider wenig Losglück und musste gegen die späteren Finalisten kämpfen. Er holte sich zwar sehr geschickt kleine Wertungen (Wazari) und auch große Wertungen (Ippon) im I Part (Schläge und Tritte), war aber im Part II (Griffkampf / Würfe) auf Grund der langen Wettkampfpause seinen Kontrahenten aus dem Bundeskader leider unterlegen. Dennoch blitzte seine Erfahrung im Part III immer wieder durch, so dass er auch hier Punkte sammeln konnte. Leider konnte er seinen Gegner aber nicht auf der Mattenfläche festlegen und eine große Wertung zum Abschluss erzielen.

 

Als Fazit bleibt der sehr gute 5te Platz auf der Deutschen Schülermeisterschaft 2021. In einem Jahr, wo die Pandemie den Sportbetrieb fest im Griff hatte. Das Süpplinger Trainerteam ist mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden und freut sich mit Steffen auf die neue Wettkampfsaison in der Altersklasse U21.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0